Drop-Out

Aus Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bezeichnet einE StudienabbrecherIn, oder das Ereignis des Studien-Abbrechens.

z.B. "Wie viele Drop-Outs gibts in der Informatik" könnte zwar beide meinen, ist aber eher unpersönlich und somit eher Variante 2.

"Bist du ein Drop-Out?" ist mir noch nicht untergekommen.

Haeufige Ableitung: Drop-Out-Rate

Job-Out

Wird (in der Informatik) verwendet um das Phänomen zu beizeichnen, dass der Übergang von Studium zu geregelter Erwerbstätigkeit fließend sein kann, und Studis ihr Studium manchmal abbrechen, um ebendieser Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Eignet sich gut zum Spekulieren, da Statistiken und Daten über das Phänomen (abgesehen von vagen, persönlichen Eindrücken) nicht vorhanden sind.

Die Vermutung dahinter ist, dass gerade Informatik-Studis ihr Studium nicht aus Langeweile, Obizararei, Faulheit, Unwissen, Zugangsbeschränkungen, den Studienbedingungen und anderen asozialen Gründen abbrechen sondern aus Mitleid mit der Wirtschaft, die effiziente und billige Arbeitskraft braucht.

oder anders ausgedrückt (ungefähres Zitat, ich glaub von RudiFreund): "(einerseits) können wir stolz sein, dass unsere Studis schon während des Studiums so gut ausgebildet sind, dass sich die Wirtschaft um sie reißt ..."