Österreichische HochschülerInnenschaft

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

D0as Kollektiv aller in Österreich studierenden Studierenden?

Es gibt (nach geltendem Lexikon:HSG) 4 Vertretungsebenen:

Die einzelnen Vertretungsebenen der Lexikon:ÖH werden alle zwei Jahre im Rahmen der Lexikon:ÖH-Wahlen neu gewaehlt.

von http://www.aeiou.at (leicht veraendert, leicht veraltert):

Hochschueler- und Hochschuelerinnenschaft, Oesterreichische, Lexikon:ÖH, die 1945 durch Gesetz als oeffentlich-rechtliche Koerperschaft geschaffene Vertretung aller Studierenden (Stand 1993 nach Kartei einschließlich Doppelstudenten rund 193.000 Inlaender sowie 22.000 Auslaender) an den 18 oesterreichischen Universitaeten und Hochschulen. Die Zwangsmitgliedschaft für alle Studenten und Studentinnen wurde nach einer Abstimmung 1991 mit einer Mehrheit von 80 % der Stimmen beibehalten. Die Organe der Lexikon:ÖH werden alle 2 Jahre gewaehlt (siehe Lexikon:ÖH-Wahlen. Oberstes Organ ist der Zentralausschuss (65 Mandatare ausderzeit 12 Fraktionen). Er vertritt die Studierenden gegenueber den Bundesministerien, Parteien, Sozialpartnern usw. Analog dazu besteht an jeder Universitaet ein Hauptausschuss und an jeder Lexikon:Fakultaet eine Lexikon:Fakultaetsvertretung. Die Lexikon:Studienrichtungsvertretung sind Repraesentanten und Repraesentantinnen der unterschiedlichen Lexikon:Studienrichtungen der Lexikon:Fakultaeten. Vertreter und Vertreterinnen der Lexikon:ÖH haben ein Mitspracherecht in den Lexikon:Institutskonferenzen, Fakultaetskollegien und der Lexikon:Studienkommission (oberstes Kollegialorgan an jeder Universitaet mit Fakultaetsgliederung, sonst Universitaetskollegium).