KIF330:AP Uno-Besichtigung

From Wiki
Jump to navigation Jump to search

Der AKr "Uno-Besichtigung" ist erfolgreich durchgeführt worden: er hat es mit einem minimalen Aufwand geschafft, maximales Chaos bei der Uno anzurichten ;-)

Um 9:55 sind etwa 35 Kiffels beim Uni-Komplex am Vienna International Center am Donau-Ufer angekommen, um die zwei extra für uns angebotenen Führungen um 10 Uhr mitzumachen. Die Sicherheitsbeamten verlangen, dass Besuchergruppen durchgezählt werden, damit festgestellt werden kann, wie viele Besucher sich auf dem exterritorialen Gebiet aufhalten. Nach einigem Chaos haben wir uns in Zweier-Reihen aufgestellt und bei der Gelegenheit auch gleich das Eintrittsgeld eingesammelt. Gerade als wir damit fertig waren, ist noch eine langsamere Gruppe Kiffels angekommen, so dass alles noch einmal von vorne losging...

Mit 30 Minuten Verspätung, die dann alle Führungen an diesem Tag betraf, wurden wir durch einige Räume begleitet, haben einen Film über die Geschichte und die Aufgaben der Uno gezeigt bekommen und aus einem Beobachtungsraum eine Konferenz im größten Konferenzsaal des Wiener Uno-Standorts gesehen. Als letztes wurde uns eine kleine Ausstellung des Büros für Weltraumfragen gezeigt, wo unter anderem ein Brocken Mondgestein zu sehen ist, der bereits im Weltraum luftdicht in Kunststoff eingegossen wurde und somit noch nie Kontakt zur Erdatmosphäre hatte.

Nicht zu vergessen die Tatsache das UNO Mitarbeiter scheinbar noch nie etwas davon gehört haben, das Kaffee eine Droge ist ;)

Zusammenfassend kann man sagen, dass die eigentlich vermittelten Informationen bei den Uno-Besucherführungen eher übersichtlich sind, allerdings ist es ein schönes Erlebnis, alles einmal selbst sehen zu können.